EGY_R_streetview.jpg

© images by GSE 

Der Standort für den Neubau der Residenz für den Ägyptischen Botschafter liegt im exklusiven Berliner Stadtteil Dahlem und greift die hier übliche Villentypologie freistehender Gebäude mit einer repräsentativen Straßenfassade auf. Die Herausforderung hierbei ist, den Spagat zwischen einer klassischen Berliner Villa mit einem ägyptischen Einschlag zu schaffen, die sich selbstverständlich in Ihre direkte Umgebung  einfügt und nicht als verkitschter orientalischer Hybrid am Las Vegas Boulevard erscheint.

Um die Maßstäblichkeit der umliegenden Bebauung fortzuführen und eine überproportional lange Fassade entlang der Straßenflucht zu vermeiden, die durch die leichte Biegung des exponierten Eckgrundstücks noch weiter übersteigert würde, wird das Volumen des Gebäudes in zwei versetzte Baukörper aufgeteilt.

Ein zentraler Risalit betont den repräsentativen Eingang und bekommt durch die Verwendung klassischer ägyptischer Elemente einen monumentalen Bezug zu seinen Nutzern. Die zweiflüglige Anlage schafft zwei klar geformte Außenräume, die sich durch Ihre Anordnung und Ausrichtung hin zur Straße sowie zum Garten in ihrer Funktion ebenso klar voneinander unterscheiden. Zudem schafft die Konzentration der Baumassen im nordwestlichen Grundstücksbereich großzügige Gartenanlagen in Osten und Süden. Das an der südlichen Gebäudespitze in das Volumen integrierte Belvedere akzentuiert seine exponierte Lage.

project team:

Follow us

Contact

address

  • Instagram

phone +49 30 86455871

Friedrichstrasse 128
10117 Berlin

©2020 by Grossmann Schmitz-Engels Architekten  IMPRESSUM